Suche
  • volksmissiondagers

Wer bist du?

Habt ihr euch auch schonmal gefragt, wo ihr hingehört?

Wer ihr seid?

Was ihr im Leben erreichen wollt, oder was ihr bisher erreicht habt?

Ist Karriere wirklich mein Lebensziel?

Oder sind Kinder die, die mein Leben bereichern?

Brauch ich ein Haus, ein Auto, viel Geld, Dekoration die zu den Jahreszeiten passen? Feinste Gläser, bei denen die Gäste besonders staunen, tolle Böden, Teppiche die zu den Vorhängen passen?


Was sagt es über dich aus, Möbel zu haben, die ein paar Hundert Euro weniger kosten. Was denkst du ,,Wer" du bist?


Was ist dir wichtiger im Leben?

Ist es dir wichtiger, Menschen zu beeindrucken, oder Geld in teure Dinge zu stecken?


Kannst du dir vorstellen, das es etwas besseres gibt, als Geld, oder als die vielen Dinge die man sich kaufen kann.


Wenn du nur arbeitest um ,,ans Ziel" (den Tod) zu kommen, worin besteht dann der Sinn deines Lebens? Für was gibst du dir dann Mühe soviele Dinge zu erleben und zu kaufen?


Darf ich euch sagen worin mein ,,Sinn des Lebens" besteht?


Egal was man in dieser Welt kauft, es vergeht. Alles geht kaputt, sogar der eigene Körper. Alles ist vergänglich. Also weshalb sollte ich meine ganze Mühe, meine ganze Arbeit, meine ganze Kraft in etwas stecken, das sowieso vergeht. Wenn ich sterbe, vergeht mein Körper, aber was passiert danach? Was passiert nach dem Tod?


Also wenn doch sowieso alles vergeht, dann brauch ich mir doch nicht die Mühe machen, viele tolle Dinge zu kaufen, oder anderen zu gefallen.


Mein Sinn besteht also darin, Jesus an meiner Seite zu haben. Es ergibt für mich einen Sinn, liebevoll, Gütig und Hilfsbereit zu sein. Nur dadurch werde ich doch näher zu Jesus finden. Nur dadurch werde ich ihn immer näher spüren und durch ihn werden wir Reichtümer im Himmel sammeln.


Also was bringt es mir, wenn ich für die paar Jahre auf dieser Welt, alles dafür tue, alles zu bekommen was ich mir wünsche und es sowieso vergeht. Wenn ich sterbe, nehm ich doch sowieso nichts von alledem mit. Selbst meinen gebrechlichen Körper lasse ich zurück.


Nein, dafür ist mir meine Kraft, meine Mühe zu schade. Lieber gebe ich mir Mühe, so zu sein wie Jesus war, wie das ich verbittert an den Weltlichen Dinge hänge und Angst davor habe mich von dieser Welt zu lösen.


Wir werden es nie schaffen genau so zu sein wie Jesus es sich gewünscht hätte, aber wir können wenigstens versuchen, ähnlich zu sein. Und uns gegenseitig auf dieser Welt zu unterstützen und zu stärken. Es bringt nichts, sich gegenseitig im Weg zu stehen. Es bringt nichts, sich das Leben schwer zu machen, nur um Menschen zu gefallen, die einen sowieso nicht mögen.


Ich möchte lieber Jesus gefallen, ich möchte bei ihm sein wenn ich von dieser Welt gehe, ich möchte meine liebsten im Himmelreich sehen, egal welche Konflikte ich mit Ihnen auf dieser Welt hatte, freue ich mich auf jeden einzelnen von Ihnen. Ich freue mich darauf, mich nicht abmühen zu müssen um bei ihm im Himmelreich zu landen. Ich freue mich darauf wenn er mich in seine Arme nimmt und mich empfängt. Und bis dahin werde ich einen Segen für andere Menschen sein und mich nicht darauf beschränken, schönere Dinge zu haben als andere.


Meine lieben, Jesus ist der größte Reichtum den man im Leben haben kann. Es ist nicht einfach nur eine Person, die wieder verschwindet sobald du nicht ,,funktionierst".

Er ist der, der um dich kämpft, er liebt dich wie eine Mutter/Vater seine Kinder liebt.

Mit ihm brauchst du nicht kämpfen, mit ihm brauchst du keine Kraft um schwere Situationen zu bewältigen, mit ihm sind dir die Weltlichen Dinge egal. Weil es hier sowieso vergeht.


Vertraue Jesus, gib ihm dein Leben und tue all diese Dinge auf dieser Welt für ihn. Du wirst sehen, daß du durch deine guten Taten, durch deine guten Handlungen, einen ganz besonderen Schatz im Himmel bekommst. Einen Frieden, den du auf dieser Welt nicht finden wirst.


Der Herr sieht wie wir auf dieser Welt nach Frieden suchen. Wir suchen Frieden indem wir Shoppen gehen. Frieden, indem wir mit Freunden Essen gehen. Frieden, den wir versuchen durch Karriere zu bekommen.


Aber dieser "Frieden", hält nicht lange an. Die Unruhe breitet sich wieder aus. Was tut ihr gegen eure Unruhe?

Was ich gegen meine Unruhe tue?! Ich höre mir eine Predigt an, lese in der Bibel, höre Lobpreislieder, rede mit Gott.

All diese Dinge geben mir wirklich den Frieden, der länger hält und das beste daran: Es ist Kostenlos!


Gottes reichen Segen meine lieben Geschwister



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fehlerfrei